Informationspflicht des Arbeitgebers

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, den aus dem Arbeitverhältnis und/oder aus der Nichtberufsunfallversicherung nach UVG ausscheidenden Arbeitnehmer schriftlich zu informieren, dass er dies dem Krankenversicherer zu melden hat.

Folgen der Missachtung:

Der Krankenversicherer kann vom Arbeitgeber den Prämienanteil für die UVG-Deckung samt Verzugszinsen verlangen, da er auch für Leistungen bei einem Unfall aufzukommen hat, sofern und soweit keine Unfallversicherung besteht (KVG 10 und 1 Abs. 2 lit. b).

 

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts