Fristlose Kündigung

Wie jedes andere Dauerschuldverhältnis kann auch der Arbeitsvertrag aus wichtigen Gründen fristlos aufgelöst werden.

Der Kündigende muss sich auf wichtige Gründe berufen können; kann er diese im allenfalls späteren Arbeitsprozess nicht nachweisen, behält die Kündigung doch ihre Wirkung: Das Arbeitsverhältnis bleibt mit sofortiger Wirkung beendet. Der Kündigende hat sich diesfalls aber schadenersatzpflichtig gemacht und muss eine Rechtsverletzungsbusse gewärtigen.

» Zulässigkeit bei wichtigen Gründen

» Folgen einer ungerechtfertigten fristlosen Kündigung

» Prozessuales Vorgehen

» Checkliste – Schutz gegen ungerechtfertigte fristlose Kündigung

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts